Strategie, Entwicklung und CI

Touristisches Leitsystem mit AR Technologie

Um die Elstertalbahn im Vogtland touristisch attraktiver zu machen, hat WENN+ABER ein dreisprachiges modernes Leitsystem mit Augmented Reality Technologie (AR) entwickelt. Auftraggeber ist der Zweckverband Öffentlicher Personennahverkehr Vogtland (ZVV), der damit mehr Fahrgäste in den Zug von Gera nach Cheb (Tschechien) locken will – eines von acht Projekten im EU Programm „Peripheral Access“, das wir erdacht, strategisch aufgebaut und umgesetzt haben. Es lädt Fahrgäste zum Verweilen und Wiederkommen ein, steigert die öffentliche Wahrnehmung und erschließt neue, junge Zielgruppen.
Damit sind wir international so ziemlich die Ersten, die diese Technologie bei einem Verkehrs- und Tourismusverband einsetzen.

Wir haben dafür das Gesamtkonzept – ein Leitsystem mit Augmented Reality Technologie – gestaltet, welches in die Welt des Riesen VOGLAR führt. Wir erzählen die Geschichte des Riesen, den zwar noch niemand gesehen, der aber überall Spuren in Form von großen Fußabdrücken hinterlassen hat. Seinem Pfad und der Story kann man per AR-APP oder per dreisprachiger Website elstertalbahn.de folgen. Der Einstieg in die AR Tour funktioniert per App (iOS / Android) und Webauftritt, die von uns, gemeinsam mit den Entwicklern von BITMOTEC gestaltet und umgesetzt wurden. Storytelling und Content (Texte, Illustrationen, Grafiken, Dreisprachigkeit) sind ebenfalls "made by WENN+ABER". An (bis jetzt) drei Standorten warten fliegende Hosen, Elstern, bunte Lampions oder auch ein verflixtes Raupenspiel – also nichts wie raus ins Vogtland!

Das System ist erweiterbar und entsteht in mehren Steps (Phase Eins ist gerade abgeschlossen) ... und hervorragend für neues Stadt- und Regionalmarketing geeignet.

Unsere Services: Strategie für EU-Projekt, Konzept, Corporate Identity und Design, AR- und App-Entwicklung, Website, Storytelling, Content, OoH-Prints

BitmotecStrategy, Creative Direction: Claudia Kudlinski, Frank Kudlinski
Assistance, Design and Realisation: Lena Rolke
Webdesign and Realisation: Lara Dröge
Out of Home Prints: Martin May
Augmented Reality Technologie und APP Design: Christian Just