Schneewittchen hat Stimme

26.08.2020 von claudia

Schneewittchen bezaubert im Märchen die sieben Zwerge und im Teegarten Hainholz die Zuschauer mit gewaltigem Stimmvolumen, lieblich-bösen Songs und Diva-Auftritt. Das Musikduo muss man erlebt haben, hörten wir bisher immer nur. Wie faszinierend sie wirklich sind, sahen wir nun selbst. Die Show war beeindruckend, die Songs mit deutschen Texten ebenfalls. „Gefühle, Gefühle, ich will Gefühle…“, forderte das hannoversche Künstlerduo – Songwriter und Sängerin Marianne Iser und Musiker Thomas Duda – vehement ein.

Das Publikum zog mit und berauschte sich an der Mischung aus Wave, Chanson und Rock. Schräge Independent-Klänge, Nebelmaschine und gigantisch gute Schneewittchen-Präsenz zog alle in Bann. Schneewittchen begnügte sich nicht damit, unter dem Zeltdach im prasselnden Regen schnell die Show abzuspulen, sondern bespielte genüßlich und leidenschaftlich den gesamten Teegarten von der Bühne bis in die hinteren Ränge. Die Duette von Marianne und Thomas stürmten über die bestuhlten Reihen hinweg - sehr polarisierend. „Für die Liebe sterben“ nur ein Schneewittchen- Song? Man nimmt es beiden voll ab, lieber tot als langweilig zu sein.

Die „BlaBlaue Stunde“ ist vom Kulturtreff Hainholz e.V., Kunstsalon Hannover e.V. und uns initiiert. Sie läuft immer dienstags von 17.30 bis 18.30 Uhr mit wechselnden Künstler*innen und Shows, Open Air und kostenlos den Sommer über.

back to news